Brandenburg

Black Cabin – Ein kleine Oase im Oderbruch

Wir haben ihn gefunden, den perfekten Rückzugsort in der Naturidylle des Oderbruchs. Okay, das war gelogen. In Wahrheit hat sich Lukas Hof für uns aufgemacht, um die Black Cabin im östlichsten Landstrich Brandenburgs auszukundschaften. Nur mit »Ach und Krach« konnten wir ihn dazu überreden, wieder nach Berlin zurückzukommen…

Pssst! Wer die Ruhe außerhalb der Stadt mal so richtig genießen möchte, sollte sich den Oderbruch merken. Die Region unweit der deutsch-polnischen Grenze gehört zu den am dünnsten besiedelten Deutschlands. Wer hier landet, darf sich über einen enormen Weitblick und unberührte Natur freuen. Wir haben Content Creator Lukas Hof in den östlichsten Teil Brandenburgs geschickt und in die Black Cabin einquartiert. Das Häuschen im Ortsteil Sophiental in Letschin ist der wohl muckeligste Rückzugsort in der ehemaligen Sumpflandschaft. Inklusive Sauna und Außendusche.

Grüne Aussichten

Zwischen Stauden- und Gemüsegärten, die von fünf Bienenvölkern bestäubt werden, liegt die Black Cabin nicht allzu weit vom Ortskern entfernt. Betritt man die liebevoll gestaltete Schlafkabine aber erstmal, ist der Alltag da draußen schnell vergessen. Lukas’ erster Eindruck: »Verdammt, ist das gemütlich hier!«. Der perfekte Ort, um abwechselnd in Büchern und Sonnenuntergängen zu versinken. Aus dem Bett heraus hat man durch die große Fensterfront eine gute Sicht auf die angrenzenden Felder. Und die kleine Espressomaschine, die sich fast im Liegen bedienen lässt.

Sauna und »Outdoor«-Küche

Man muss gar nicht weit laufen, um nach dem Ankommen gleich auch abschalten zu können. Zum Verweilen laden neben der Sauna vor allem die Terrasse samt »Outdoor«-Küche und Holzbackofen ein. Fürs Essen zubereiten und schmecken lassen, konnte sich Lukas unter freiem Himmel besonders begeistern. Mit Blick in die Natur schnippelt es sich doch gleich besser! Wer zur richtige Zeit kommt, findet seine Kräuter fürs Abendessen (Pizza, Pizza, Pizza!) im eigenen Garten. Weiteres Highlight: Die Außendusche mit Warmwasser bis in den Herbst hinein.

Regionale Produkte aus dem Oderbruch

Nora und Christopher, die Herbergseltern der Black Cabin, haben vor einer kleinen Weile einen eigenen Onlineshop ins Leben gerufen. Ein digitaler »Tante Emma«-Laden quasi, der glücklicherweise auch aus der Ferne besuchbar ist. Dort haben die beiden eine Auswahl an Produkten zusammengestellt, die regionale Handwerkskunst feiern und Bezug zur Black Cabin haben. Darunter die hauseigene Kaffeemischung, das perfekte Schneidebrett von Majo Ertel, die handgemachten Accessoires von LEIT & HELL und die Weekender-Tasche Bergen.

Erholung im Grünen und regionale Produkte: Die Black Cabin hat Platz für zwei Personen und ist der wohl schönste Rückzugsort im Oderbruch. Fast so schön, dass man sein kleines Quartier gar nicht mehr verlassen möchte. Dabei lohnt sich ein Ausflug in die Umgebung. Neben viel Natur gibt es auch ein kleines Angebot an Kultur, Cafés und Restaurants zu entdecken. Wer mehr über Lukas Hof erfahren möchte, kann sich hier durch seine »Sieben Sachen« stöbern.


Übernachtung
Zwei Personen für 99,00 Euro pro Nacht
Mindestbuchung zwei Nächte plus einmalig 30,00 Euro Reinigungsgebühr

Anreise
Mit der Regionalbahn geht es von Berlin-Lichtenberg bis nach Küstrin-Kietz. Für die letzten 15 Kilometer vor der Black Cabin schnappt ihr euch am besten ein Rad und düst auf dem Oder-Neiße-Radweg direkt am Wasser entlang. Alternativ gibt es ab Seelow-Gusow einen Bus nach Sophiental und fast vor die Haustür der Black Cabin.

Gut zu Wissen
Wer sich in die Black Cabin einquartieren möchte, muss schnell sein! Oft ist sie schon lange im Voraus ausgebucht. Kurzfristige Vakanzen bekommt ihr am schnellsten über Instagram mit. Von November bis April ist Winterschlaf.

Black Cabin
Oderstr. 34
15324 Letschin OT Sophiental

Instagram und Facebook


Fotos: Lukas Hof, Black Cabin

 

Kommentare sind geschlossen.