Community

The Female Explorer – Das Outdoor-Magazin von und für Frauen

Jeder entdeckt die Welt da draußen anders und auf seine beziehungsweise ihre Weise. Und weil wir so fürchterlich neugierig sind, bitten wir regelmäßig Menschen aus der #SlowTravel-Community zum kleinen Interview mit uns. Dieses Mal stand uns Leonore Herzog von »The Female Explorer« Rede und Antwort. Spoiler-Alert: Unterstützt die Crowdfunding-Kampagne!

Algorithmen lügen nicht (immer): Als mir die »The Female Explorer« im Newsfeed begegnen und mir auch Draussen-Redakteurin Anna-Lena davon erzählt, habe ich den Köder längst geschluckt. Zurecht – denn hinter den Namen stecken vier Frauen mit größter Abenteuerlust und noch größeren Plänen. Mit ihrer aktuellen Crowdfunding-Kampagne möchten sie ein gedrucktes Outdoor-Magazin realisieren, welches sich ausschließlich an Frauen richtet. Die Freundinnen und New Moon Club-Kolleginnen haben die nahezu reisefreie Corona-Zeit genutzt, um ihre Abenteuer in Wort und Bild festzuhalten und einfach mal so ein ganzes Heftkonzept samt Knaller-Grafik aus dem Boden zu stampfen. Viel zu sehr scheint sich der »Outdoor-Kosmos« nämlich noch nur an Männer zu richten – dabei sitzen auch wir in einem Team von drei Frauen und einem Mann, lieben es von Bergheldinnen zu erzählen und spontan unter freiem Himmel zu schlafen. Liebe Leo, lass uns reden!

Wer genau steckt hinter »The Female Explorer« und was verbindet euch mit den Abenteuern da draußen?

Hinter »The Female Explorer« stecken vier naturverbundene Freelancerinnen aus Leipzig, die das Abenteuer lieben und draußen zu Hause sind. Jede von uns lebt dies anders aus. Nic tourt in ihrem Campervan namens »Henry« durch die Welt. Jess bevorzugt das tägliche Waldbaden und liebt ausgedehnte Spaziergänge. Sarah holt sich bei Mikroabenteuern Inspiration für ihr natürliches Interieur und ich entdecke die Natur bei Nah- und Fernreisen am liebsten zusammen mit meiner kleinen Tochter. Im Magazin spielen selbstverständlich nicht nur wir eine Rolle. Wir haben eine Vielzahl an Autorinnen, die für die erste Ausgabe Geschichten aus Schweden, Kanada oder Pakistan erzählen und damit sofort das Fernweh wecken. Doch auch Inspirationen für Reisen und Unternehmungen in der DACH-Region kommen nicht zu kurz.

Wie wird sich »The Female Explorer« von anderen gängigen Outdoor-Magazinen unterscheiden?

The Female Explorer ist ein Magazin von Frauen für Frauen. Die Philosophie geht jedoch weit über ein gedrucktes Medium hinaus. Wir sehen uns als das Sprachrohr der weiblichen Outdoor- und Reise-Community. Den echt gelebten Geschichten da draußen wollen wir eine Plattform geben und uns mit Gleichgesinnten darüber austauschen. Egal ob man das kleine Abenteuer vor der Tür sucht oder auf Weltreise geht. Egal ob zu Fuß, auf Rädern oder einem Brett. Egal ob solo oder mit der Familie. Dazu gibt es Tipps für unterwegs und Empfehlungen, die auf die Bedürfnisse von uns Frauen abgestimmt sind. Dabei setzen wir auf echte Erlebnisse und Empfehlungen von Insidern vor Ort. Außerdem legen wir großen Wert auf Qualität und Ästhetik. Wenn das Crowdfunding gelingt, werden wir ein Magazin herausgeben, das zeitlos ist und sich lange auf dem Couchtisch sehen lassen kann.

Was wollt ihr mit eurer Crowdfunding-Kampagne erreichen und wer sollte gleich auf den Link dahin klicken?

Mit einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne lassen wir das Magazin Wirklichkeit werden. Erst wenn unser Fundingziel erreicht ist, gehen wir in die Produktion. Ein Risiko für die Unterstützten gibt es dennoch nicht, denn sollten es nicht gelingen den Betrag zu erreichen, wird das Geld erst gar nicht von den Konten eingezogen. Bei Erfolg der Kampagne können wir unserem Wunsch nachgehen nachhaltig zu produzieren und zu drucken sowie alle Beteiligten fair zu bezahlen. Fairness und Nachhaltigkeit sind uns generell ein Anliegen. Auch unsere Dankeschöns, die man bei Startnext für die Unterstützung auswählen kann, werden diesen Ansprüchen gerecht. Neben dem Magazin selbst und Möglichkeiten Teil davon zu werden, haben wir Goodies aus den Bereichen Naturkost, Naturkosmetik und Fair Fashion. Auf den Link sollten alle Naturliebhaber und Reisebegeisterten klicken, die der Welt eine Plattform für selbstbestimmt reisende Frauen bieten möchten. Außerdem all jene, die Wert auf Nachhaltigkeit und gutes Design legen.

Ein Magazin von und für Frauen – dürfen natürlich auch die lieben Männer unterstützen: Noch bis zum 3. September 2020 könnt ihr die Crowdfunding-Kampagne von »The Female Explorer« auf Startnext supporten und euch tolle Dankeschöns sichern. Über vier Monate Arbeit und 14 Autorinnen sollten schließlich entsprechend gewürdigt werden, oder? Eben.


 → Du bist auch Teil der #SlowTravel-Community und möchtest deine Geschichte erzählen? Mit einem Klick bist du dabei!


Fotos: The Female Explorer

Kommentare sind geschlossen.