Produkte

2021 – Von Dankbarkeitstagebuch bis Saisonkalender

Zugegeben, die besten Dinge passieren einem, wenn man nicht damit rechnet. Diese Erkenntnis gehört zum Einmaleins eines jedes langsam Reisenden dazu. Trotzdem freuen wir uns, wenn wir Anfang des Jahres unsere Abenteuer grob für die nächsten Monate vorplanen können und wissen, wann es welche Pilze zu sammeln gibt. Hier also unsere »Last Minute«-Tipps!

Wer mich kennt weiß, dass Zeit für mich ein relativer Begriff ist. Meine notorische Unpünktlichkeit nervt mich selbst (fast) am meisten, versuche ich sie doch stets mit meinen philippinischen Wurzeln zu entschuldigen. Ich komme immer eine halbe Stunde zu spät – Danach kann man die Uhr stellen, versprochen! Umso mehr verfalle ich kleinen und großen Kalendern, die mir zumindest in meinen eigenen vier Wänden das Gefühl geben, alles unter Kontrolle zu haben. Statt 24 Stunden schenkt mir der Wandkalender ganze 12 Monate. Genügend Zeit also, all das hinzubekommen, was ich mir Tag für Tag vornehme. Oder bewusst nicht vornehme.

Am allerliebsten sind mir dabei Kalender, die unabhängig von bestimmten Jahreszahlen funktionieren. So wie der undatierte Timer von »Ein guter Plan«, den ich einfach dann anfange zu benutzen, wenn es mir passt. Auch wenn es schon Juli ist und ich mich mit hitzigem Kopf frage, wo die Zeit hin verschwunden ist. Dann gibt es natürlich auch praktische Saisonkalender, die gar nicht erst mit Terminen befüllt werden wollen. Stattdessen zeigen sie mir an, wann welches Gemüse wächst. Seit neuestem nutze ich übrigens besonders gerne ein Dankbarkeitstagebuch vor dem Einschlafen. Gerade in Lockdown-Zeiten ist so ein »Gute Laune«-Logbuch pures Gold wert. Aber bevor ich jetzt wieder spät dran bin sage ich: Bühne frei für unsere liebsten Kalender, Planer und Alltagshelfer.

1. Illustrierter Wandkalender »Herausragende Persönlichkeiten«

Kennst du schon Käte Frankenthal? Oder Mina Ghadiani? Nö? Keine Sorge, ihr habt noch genug Zeit euch kennenzulernen. Der Kalender »Herausragende Persönlichkeiten« stellt Monat für Monat eben genau diese coolen Typinnen und Typen vor, illustriert von unter anderem Johanna Ploch, Carolin Eitel und Moritz Wienert. Mit kleinen Geschichten zu jeder Person sorgt der illustrierte Wandkalender für kleine Aha-Momente und »Schlaubi Schlumpf«-Eisbrecher für die nächste Gesprächspause. Wer sich das gute Teil in die Wohnung hänge möchte, beeilt sich am besten. Die Stückzahl ist limitiert! Herausragende Persönlichkeiten, UVP 20,00 Euro in ausgewählten Shops

2. Undatierter Terminkalender von »Ein guter Plan«

Wer sagt denn, dass ein Terminkalender am 1.1. starten muss? Für alle, die erst einige Zeit später ins neue Jahr einsteigen, oder solche, die nur temporär ihre to-do’s niederschreiben müssen, gibt es »Ein guter Plan« in der undatierten Version. Und weil das Leben aus mehr als nur Terminen besteht, geben uns die Macher*innen, darunter auch Milena Glimbovski, jede Woche nützliche Anregungen und stellen uns die richtigen Fragen zur achtsamen Monatsplanung. Obendrauf gibt es noch genügend Platz für kreative Notizen, vorstrukturierte Verleihlisten und eine ordentliche Portion Selbsterkenntnis. Ein guter Plan, ab UVP 24,90 Euro im Online-Shop

3. Posterkalender von »Navucko«

Schön, schöner, Navucko! Zugegeben, wir sind schon schwer verliebt in den Online-Shop von Nataša Vučković. Mit ihrer Auswahl an Papeterie, Stationery und Geschenkideen bringt sie uns jedes Mal ins schwärmen. Neben fairen Lieblingsmarken gibt es aber auch Eigenproduziertes, wie diesen wunderbaren Kalender mit dem »Be Kind. Do good. Share love«-Mantra. Macht sich auch super im Hintergrund während des nächsten Zoom-Calls! Nataša und ihr Team wuppen ihr »Boss Woman«-Geschäft übrigens von Ratzeburg aus, einer kleinen Inselstadt mitten im Naturpark Lauenburgische Seen in Schleswig-Holstein. Navucko, UVP 16,90  Euro über Online-Shop

4. Dankbarkeitstagebuch von »The Life Barn«

Einfach mal Danke sagen. An diese kleine aber wichtige Sache erinnert uns das Dankbarkeitstagebuch von »The Life Barn«. Jeden Tag können wir hier drei Dinge runterschreiben, für die wir dankbar sind. Das geht sicherlich mal leichter, mal schwerer von der Hand – aber genau das macht es zu einem guten Abendritual und hilft, die Glücksgefühle zu multiplizieren. Gerade jetzt, wenn draußen nicht viel passiert, wird so der Blick fürs Kleine geschärft. Und wer in Berlin wohnt, kann sich nach dem Lockdown direkt persönlich im Yoga- und Mediationsstudio von Laura Limberg für diese mentale Übung bedanken. The Life Barn, UVP 24,00  Euro über Online-Shop

5. Pilzkalender von »Kleinwaren / von Laufenberg«

Wenn ihr auch gerne zur Nebensaison auf Pilzsuche seid, ist der mehrjährig einsetzbare Pilzkalender von »Kleinwaren / von Laufenberg« genau der richtige für euch. Er zeigt mit einem Blick, wann ihr welche Pilze sammeln könnt und verrät dabei auch, wo genau diese im Wald zu finden sind. Die persönliche Ausbeute lässt sich  in einer Spalte daneben eintragen, als Merkhilfe für das kommende Jahr. Im avocadostore wird euch das A3-große Poster zusammen mit praktischen Magnetleisten zugeschickt, damit die Hände zum Pilze putzen frei bleiben. Kleinwaren / von Laufenberg, UVP 14,00  Euro im Online-Shop

6. Saisonkalender von »muskat«

Hier kommt die perfekte Vorlage für euren nächsten Einkaufszettel: Der Saisonkalender aus dem Berliner Designbüro »muskat«. Erhältlich in drei Farben, verrät er welches Obst und Gemüse gerade saisonal in Deutschland wächst. Das sorgt nicht nur für minimale Transportwege, sondern auch maximale »Freshness«. Claudia Scheer und Manuel Federl, die beiden Kreativen dahinter, denken sich jedes Jahr eine besonders nachhaltige Aufmerksamkeit für ihre Auftraggeber*innen aus. Diese hier können wir zum Glück direkt nachkaufen. Gedruckt wurde der immer gültige Saisonkalender übrigens auf recycelten Biertreber und Bieretiketten. muskat, UVP 18,00 Euro via muskat


Illustration: Anky Brandt, Foto: muskat

Kommentare sind geschlossen.