Produkte

Lieblingsprodukte – Schöne Dinge gegen Fernweh

Hände waschen

Langsames Reisen bedeutet auch: Lange Pausen dazwischen. Selbst wenn wir könnten, sind wir nicht ständig auf Achse, sondern auch mal gemütlich zuhause. Wenn uns dann doch mal das Fernweh überkommt, können wir uns mit Bildern und Geschichten an unsere Lieblingsorte teleportieren. Und zum Glück gibt es da noch ein paar kreative Menschen, die uns mit ihren Ideen auch im Alltag vom Reisen träumen lassen. Hier stellen wir euch unsere aktuellen Favoriten vor.

1. Rucksack »Sac Marine Classic«

Wir feiern mit »Marine et Marine« das mehr als ansehnliche Seesack-Comeback. Die beiden Schwestern hinter dem Berliner Label haben das gute Stück für uns neu entworfen – inspiriert von den Kapitänsabenteuern ihres Großvaters. Doch auch hier, auf trockenem Land, macht sich der Seesack in Zitronengelb gut im Alltag. Gleichzeitig träumen wir von Sonne und salziger Meeresluft. Der Rucksack wird zudem aus nachhaltigen Materialien in Deutschland gefertigt.
Marine et Marine, UVP 89,00 Euro im Online-Shop

2. »Eisbecher Kirsche«, Kerze

Ciao, Ragazzi! Nichts erinnert mehr an Italien als ein leckeres »Gelato« in der Sonne. Mit dieser perfekt nachgeahmten Kerze aus Sizilien, könne wir uns über ein nicht so schnell wegschmelzendes Andenken freunden. Inklusive dekorativer Kirsche. Der »Amore Store« hält überhaupt die beste Medizin gegen Italien-Fernweh bereit. Von Dolce über Casa gibt es einiges zu entdecken, wohl kuratiert von Ladenbesitzerin Kerstin Finger.
Amore Store, UVP 18,90 Euro im Online-Shop

 

Illustration Anky Brandt


3. »Fernweh«, Bildband

Berge schauen ist wohl einer der beruhigendsten Dinge, die man machen kann. Nur leider haben wir eine solch schöne Aussicht nicht immer vor Augen. Dafür freuen wir uns umso mehr über den Bildband »Fernweh« von Teju Cole. Der nigerianisch-amerikanische Fotograf und Schriftsteller hat über fünf Jahre seine Schweizer Eindrücke auf Farbfilm festgehalten. Zu sehen sind dabei nicht nur die Alpen, sondern auch ganz eigenwillige und fast meditative Momentaufnahmen.
Teju Cole, UVP 40,00 Euro bei Mack Books

4. »Smilie Dude«, Halskette

Kann eine Kette das Gefühl eines Sommers festhalten? Sie kann, wenn sie aus dem Hause  »Wald Berlin« kommt. Schließlich wurde das Label von Stylistin Dana Roski und Model Joyce Binneboese gegründet. Die ästhetischen Ansprüche liegen also hoch und werden immer wieder von den beiden Freundinnen übertroffen. Ihr Schmuck ist verspielt anders und sorgt sofort für gute Laune. Die Halskette wird erst auf Bestellung gefertigt und ist somit ein echtes Unikat.
Wald Berlin, UVP 169,00 Euro im Online-Shop

5. »White Sage«, Duschgel

Die kalifornische Naturkosmetikmarke »Juniper Ridge« ist der Meinung, dass nichts besser riecht als Wald und Wiesen. Recht haben sie. So stellt die Marke nach traditionellen Destillationsverfahren ganz naturbelassene Düfte für ihre Produkte her. Dabei kommt nur die Pflanzen rein, die sie auf Wanderwegen finden. Darunter auch Wildblumen, Rinde oder Moos. Jede Duftkreation riecht je nach Ernte anders aber bestimmt krautig gut. So auch das Duschgel mit einem Mix aus Salbei, kräftigen Kräutern und würzigem Harz.
Juniper Ridge, UVP 18,90 Euro bei Woodberg

6. »Nezha«, Teppich

Das in Köln ansässige »Studio Artisan« lädt uns auf die Spuren der Berberinnen im Atlasgebirge ein. Dahinter steckt Designerin Carolin Schuster, die sich nach Jahren in der Modebranche umorientieren wollte. Sie entdeckte die Berberkunst und gründete ihr eigenes Teppich-Label – fair und nachhaltig. Sie arbeitet seit Jahren mit Frauenkooperativen in Marokko zusammen, um für die Herstellung der Teppiche einen fairen Lohn sicherzustellen und soziale Projekte vor Ort zu unterstützen. Viele Designs werden dabei zu 100% von den Frauen selbst bestimmt, schließlich beruhen diese auf langjährige Tradition.
Studio Artisan, UVP 390,90 Euro im Online-Shop


Illustration: Anky Brandt, Fotos: PR

Kommentare sind geschlossen.